persönliche Lernumgebung

lernumgebung

Na dann mach ich mal eine Skizze, dachte ich. Und das ist dabei herausgekommen. Ich hoffe, dass man versteht und folgen kann was ich meine.

Wie man sieht orientiere ich mich so viel wie möglich. Bei der Informationssuche und -sammlung am meisten. Was mir aber auch wichtig war, das “echte” Leben mit einfließen zu lassen. Wie oft bin ich bei der Informationssuche nicht weiter gekommen und dann geht man frustriert vom Computer weg, raus in die Welt und sieht Plakate, redet mit Freunden und Bekannten oder schnappt in der Straßenbahn etwas auf. Und zack- hat man eine Idee, einen Anhaltspunkt, weiter zu suchen.

Meine Ziele sind auf dem Mindmap zu sehen in grünen Wolken. Bis jetzt habe ich Twitter irgendwie nicht beachtet. Nach Skandalen von Boris Becken u.ä. war ich von diesem Sozialen Netzwerk abgeschreckt. Doch dank unseres Seminars und Mandy, wurde ich aber eines Besseren belehrt und werde mich jetzt intensiver damit beschäftigen. Ähnlich bei Zum-Wiki, wobei mich dort eher die Gestaltung abschreckt. Spätestens bei der Lernpfaderstellung wird sich das aber ändern 😉

Advertisements

One thought on “persönliche Lernumgebung

  1. Pingback: Wochenrückblick – 11. Seminarwoche | Philosophieren mit dem Internet?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s